Kreditrechner.org


Kreditvergleich



oder zum

Kreditrechner


Kredit beantragen online

Kreditrechner online

Kreditvergleich online

Online Kredit beantragen - direkt, schnell und unkompliziert. Warum Verbraucher einen Kredit beantragen, hat oft verschiedenste Gründe. Sei es für das lang ersehnte Wohneigentum, ein neues Traumauto oder für eine kostspielige Urlaubsreise in ein fernes Land. Mit einem online Vergleichsportal findet der Kreditsuchende Unterstützung das bestmögliche Angebot zu günstigen Zinsen zu finden und kann auch gleich den Kredit online beantragen. Mit geringem Zeitaufwand ganz einfach den Kreditantrag ausfüllen und bei der entsprechenden Onlinebank einreichen. Einfacher und unkomplizierter als bei einer Onlinebank im Internet kann man heute nirgendwo einen Kredit beantragen.

Tipps zum Kredit beantragen - welche Kriterien beieinflussen die Kosten eines Kredits?

Die Gesamtkosten für einen Kredit werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Dies sollte dem Konsumenten bewusst sein, bevor er einen Online Kredit beantragen möchte. Grundsätzlich sind es zunächst einmal die Zinsen für den Kredit, die letztlich darüber bestimmen wie teuer oder günstig ein Darlehen am Ende ist. Zudem können vor allem bei Kreditverträgen mit längerer Laufzeit die Darlehenszinsen während dessen nach oben steigen. Dieses Problem kann man durch eine Zinsfestschreibung jedoch verhindern. Bei der Finanzierung von Immobilien ist es in der Regel üblich, eine Zinsfestschreibung über 10, 15, 20 oder noch mehr Jahren festzulegen. Auch wenn der Kreditzins am Markt ansteigt, darf die Bank die Zinsen während der vereinbarten Zinsbindung nicht erhöhen. Möchte sich der Kunde niedrige Zinsen für eine sehr lange Zeit festschreiben lassen, erheben die Kreditinstitute dafür aber einen höheren Zins. Trotz dieses Zinsaufschlags ist es in der derzeitigen Niedrigzinsphase empfehlenswert, sich die attrativen Kreditzinsen auf längere Zeit zu sichern.

Vor dem Kredit beantragen Angebote gegenüberstellen und Geld sparen

Bevor man einen Kredit online beantragen möchte ist es zunächst immer ratsam, verschiedene Kreditangebote von Banken zu vergleichen. Denn die Geldinstitute bewerten Kriterien wie die Kreditwürdigkeit des Kunden ganz individuell und bieten deshalb auch ganz unterschiedlich hohe Zinsen für einen Onlinekredit an. Einfach und schnell lassen sich Kreditangebote am besten bei einem Onlineportal bewerten. Dabei sollten Verbraucher aber nicht nur die Kreditzinsen der Banken untereinander gegenüberstellen, sondern auch die Konditionen für ein Darlehen. Kostenlose Sondertilgungen sind zum Beispiel ein grosser Pluspunkt, denn mit dieser Option kann sich der Kreditnehmer Zinskosten sparen und die Laufzeit des Darlehens verkürzen.

Einen Kreditantrag stellen

Hat man mit Hilfe eines online Kreditvergleichs im Internet ein günstiges Darlehen mit passenden Konditionen gefunden und bereits eine Kreditanfrage an die Onlinebank abgeschickt, dann braucht man nur noch den Kreditantrag für seinen Wunschkredit stellen. Der Darlehensantrag ist ein unverbindliches Schriftstück. Hat der Verbraucher den Kredit bei der Bank beantragt, beginnt diese mit einer umfangreichen Prüfung zur Kreditwürdigkeit des Kunden. Der Kreditantrag beinhaltet unter anderem Kreditkonditionen wie zum Beispiel die Höhe des Darlehens, den Zinssatz, die Kreditlaufzeit und den Verwendungszweck für den Kredit. Weiterhin sind in diesem Schriftstück alle erforderlichen Daten zum Antragsteller enthalten, wie zum Beispiel der Name, Adresse, Familienstand, Staatszugehörigkeit und Bankverbindung. Damit die Bank eine Überprüfung der eingereichten Daten vornehmen kann, muss der Antragsteller auch noch erforderliche Unterlagen zusammen mit dem Kreditantrag einreichen. Mittels dieser Dokumente und einer Wirtschaftsauskunftei, wie zum Beispiel der Schufa, überprüft das Kreditinstitut dann die Bonität des Antragstellers.

Wie funktioniert einen Kredit online beantragen?

Manche Verbraucher zögern noch, weil sie vermuten einen Kredit online zu beantragen ist kompliziert, doch das Gegenteil ist der Fall. Einen Kreditantrag im Internet stellen ist wirklich ganz einfach zu erledigen. Die meisten Darlehensnehmer wissen bereits im Vorfeld wieviel Geld sie benötigen. Mit einer sogenannten Haushaltsrechnung sollte aber jeder Kreditnehmer vorab noch einmal genau kalkulieren, wie hoch der monetäre Spielraum für die monatliche Ratenzahlung ist. Steht die mögliche Monatsrate für den Kredit dann fest, kann der Antragsteller ein geeignetes Kreditangebot aus dem Vergleichsportal auswählen. Hierbei sollte besonders auf den effektiven Jahreszins, die Laufzeit des Onlinekredits sowie kostenlose Sondertilgungen geachtet werden. Ist die Bank mit den passenden Konditionen für das Darlehen gefunden, muss der Antragsteller dann im Kreditantrag nur noch alle nötigen Felder ausfüllen, wie beispielsweise Name, Adresse, Familienstand, Beruf, Gehalt usw. Die jeweilige Bank prüft dann die Daten und eingereichten Unterlagen, wie zum Beispiel Gehaltsnachweise und Kontoauszüge. Der Antragsteller kann den Darlehensantrag und die geforderten Unterlagen per Post zum entsprechenden Kreditinstitut schicken, oder ihm diese auf digitalem Weg zukommen lassen.

Online Kredit volldigital beantragen

Bei vielen Onlinebanken kann man einen Kredit bereits volldigital beantragen. Hierfür müssen alle erforderlichen Unterlagen für den Kreditantrag entweder per Scan oder per Foto hochgeladen werden. Weiterhin kann der Antragsteller der jeweiligen Bank einen "digitalen Kontoblick" erlauben, welcher die Zusendung der Kontoauszüge auf dem Postweg überflüssig macht. Auch die Legitimation des Darlehensnehmers kann heute mit dem Videoidentverfahren vollkommen digital und schneller erledigt werden und erspart dem Kreditnehmer somit den Gang zur Post für das Postident-Verfahren. Zuletzt ist dann noch die Unterschrift des Antragstellers unter den Kreditantrag erforderlich, diese ist mit der elektronischen Signatur ebenso bereits online volldigital möglich. Wie man sieht, ist einen Kredit beantragen im Netz viel leichter als viele Konsumenten glauben.

Es gibt viele Punkte, die dafür sprechen einen Kredit online zu beantragen

  1. Kreditantrag - direkt, schnell und unkompliziert - Ob zuhause von der Couch aus oder auch von unterwegs, erledigt man einen Kredit beantragen online, kann man sich den Weg zur nächsten Bankfiliale und langes Warten auf einen Termin mit dem Bankberater ersparen. Einen Onlinekredit beantragen geht nicht nur schnell und direkt, sondern ist auch noch ganz unkompliziert zu erledigen.
  2. Attraktive Kreditzinsen bei Onlinebanken - Direktbanken im Netz haben Kostenvorteile gegenüber den Filialbanken und können dies in Form von besonders günstigen Kreditzinsen an ihre Kunden weitergeben. Im Vergleich zu Banken mit einem Filialnetz haben Onlinebanken im Internet einen geringeren Kostenblock. Somit können Direktbanken den Kunden Kredite oft besonders zinsgünstig anbieten.
  3. 7 Tage die Woche, 24-Stunden, 365 Tage im Jahr - Über das World Wide Web ist das Kredit beantragen praktisch immer möglich. Bei einem Kreditantrag für einen Onlinekredit braucht sich der Kunde nicht nach den Öffnungszeiten einer Filialbank richten. Sowohl am Wochenende wie auch nach Feierabend kann der Verbraucher online einen Kreditantrag stellen.
  4. Einfacher Vergleich und attraktive Kreditzinsen - Wer einen Kreditvergleich im Internet macht, kann viel Geld sparen. Kreditangebote unterschiedlicher Banken lassen sich online ganz anschaulich gegenüberstellen. Die Informationen zum Kreditzins und Konditionen kann man auf diese Weise schnell und einfach bewerten und ein geeignetes Zinsangebot finden.
  5. Schnelle Klarheit zum Kreditantrag - Direktbanken geben ihren Kunden oft schon innerhalb weniger Minuten Bescheid, ob der gewünschte Onlinekredit bewilligt wird oder nicht.

Was passiert, wenn die Bank alle Unterlagen zum Kreditantrag vorliegen hat?

Nachdem das Kreditinstitut alle erforderlichen Unterlagen und Dokumente des Kunden vorliegen hat beginnt der Entscheidungsprozess zum Kreditantrag. Mit Unterstützung einer Wirtschaftsauskunftei, zum Beispiel der Schufa-Auskunft, und den Unterlagen des Antragstellers erstellt die Bank erst einmal ein Scoring. Mit dem sogenannten Score wird die Wahrscheinlichkeit eingeschätzt, mit welcher der Kreditnehmer das Darlehen zurückbezahlen kann. Diese Bonitätsprüfung ist für das Kreditinstitut besonders wichtig, um das Kreditausfallrisiko des Kunden einzuschätzen. Wird das Ausfallrisiko für das Darlehen nach erfolgter Prüfung als hoch eingeschätzt, erhöhen sich die von der Bonität abhängigen Zinsen für den Kredit des Kunden. Sollte der Kredit nicht bewilligt werden, ist dies auch zum Schutz des Konsumenten, der nach Einschätzung des Kreditinstituts zum jetzigen Zeitpunkt den Kredit nicht zurückzahlen könnte.

Welche Daten werden für die Erstellung eines persönlichen Kreditangebots benötigt?

Zur Überprüfung der Kreditwürdigkeit und für die Erstellung eines individuellen Kreditangebots werden von dem entsprechenden Geldinstitut einige bonitätsbezogene und persönliche Daten wie folgende benötigt:

  • Aktuelle Kontaktdaten
  • Geschlecht, Nationalität, Familienstand, Geburtsdatum
  • Derzeitiger Beruf und Arbeitgeber
  • Wohnsituation
  • Kreditart, Kreditsumme, Kreditlaufzeit und Verwendungszweck
  • Einkommen und Ausgaben
  • Sicherheiten für das Darlehen
  • etwaige Verbindlichkeiten
  • Schufa-Auskunft (unverbindlich und ohne Nachteil für die Bonität)

Neuen Kredit beantragen und günstigere Zinsen für ein Darlehen sichern

Auch wenn ein Darlehen zur Zeit des Vertragsabschlusses verhältnismässig günstig war, kann sich dies während der Kreditlaufzeit geändert haben. Vor allem bei grösseren Darlehenssummen, zum Beispiel für eine Immobilienfinanzierung, können bereits geringfügige Unterschiede im Kreditzins ins Gewicht fallen und zu hohen Mehrkosten für ein Darlehen führen. Ausserdem benötigen solche Kredite meistens auch eine lange Laufzeit zur Tilgung. Sind die Zinsen für ein Darlehen zur Zeit des Kreditantrags gering und wurde eine Zinsfestschreibung vereinbart, ist eine lange Kreditlaufzeit problemlos. Aber nicht immer waren die Darlehenszinsen so günstig wie in der derzeitigen Niedrigzinsphase. Aber für Darlehensnehmer mit teuren Altverträgen gibt es auch positive Nachrichten, denn sie können nach zehnjähriger Laufzeit Kreditverträge mit einer Zinsfestschreibung küngigen und zu einem neuen Darlehensvertrag mit günstigeren Zinsen umschulden. Umso höher die Kreditzinsen des alten Vertrages sind und die Laufzeit des bisherigen Darlehens noch länger läuft, desto lohnenswerter ist es, den bisherigen Darlehensvertrag zu kündigen und einen neuen Kredit mit günstigeren Kreditzinsen zu beantragen.

Wie kann man einen Kredit umschulden?

Unter gewissen Umständen kann man alte Darlehen mit hohen Zinsen umschulden. Bevor man die Sache angeht sollte zunächst überprüft werden, ob sich ein Umschulden des bisherigen Kredits auch tatsächlich rechnet. Denn der effektive Jahreszins des neuen Darlehens muss in Kombination mit der gewünschten Kreditlaufzeit auch wirklich zu niedrigeren Gesamtkosten führen, da das Umschulden eines Kredits ansonsten nicht rentabel ist. Ausserdem kann es sein, dass an die bisherige Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung bezahlt werden muss. In der Vergangeheit gab es zwar immer wieder Forderungen von Verbraucherschützern, die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung bedarf einer Deckelung nach oben, doch bisher gibt es hierzu noch keine gesetzliche Regelung. Jedoch ist die Höhe dieser Strafgebühr im entsprechenden Kreditvertrag mit der Bank geregelt. Unproblematisch ist es dagegen einen Darlehensvertrag nach mindestens zehnjähriger Laufzeit zu kündigen und auf einen günstigeren Kredit umzuschulden, denn hier darf keine Vorfälligkeitsentschädigung durch das Kreditinstitut verlangt werden.

Sondertilgungen und Restschuldversicherung

Beim Kredit beantragen sollte man auf verschiedene Faktoren achten, welche die Gesamtkosten des Kredits erhöhen oder senken können. So sollte der Darlehensnehmer beachten, ob Sondertilgungen kostenlos erlaubt sind und dafür gewisse Maximalgrenzen gelten, oder ob für Sonderzahlungen extra Gebühren verlangt werden. Sind Sondertilgungen gratis möglich, kann der Kreditnehmer mit diesen Sonderzahlungen nicht nur die Restschuld senken, sondern auch die Zinskosten für das Darlehen verringern. Weiterhin gilt es noch die Restschuldversicherung zu beachten, die vor allem bei hohen Darlehenssummen zu sehr hohen Zusatzkosten für den Kredit führen können. Diese Versicherung ist eine besondere Form der Risikolebensversicherung, die nicht nur den Todesfall des Kreditnehmers versichert. Unter gewissen Gegebenheiten springt diese Versicherung auch dann ein, sollte der Darlehensnehmer zum Beispiel berufsunfähig werden und die Kreditraten somit nicht mehr zahlen können. Verbraucherschützer beklagen die Kosten für die Restschuldversicherung aber häufig als zu teuer. Ausserdem zahlt die Versicherung längst nicht in jedem Fall der Zahlungsunfähigkeit. Den Abschluss einer solchen Versicherung sollte man sich also zuvor gut überlegen, vor allem dann, wenn man bereits eine Risikolebens- oder Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat.

Was ist der Unterschied zwischen dem Postident- und dem Videoident-Verfahren?

Beim Kredit beantragen ist eine Legitimation des Antragstellers erforderlich. Geschieht dies nicht persönlich bei einer Bank vor Ort, muss sich der Antragsteller laut Abgabenordnung und wegen des Geldwäschegesetzes auch bei einem Kreditinstitut im Internet legitimieren. Dies geschieht hier entweder durch das sogenannte Postident- oder durch das Videoident-Verfahren.

Wie ist der Ablauf beim Postidentverfahren?

Zusammen mit den Dokumenten für den Kreditantrag bekommt der Verbraucher einen Postident-Coupon mit einer individuellen Referenz-Nummer von der entsprechenden Bank zugeschickt. Hat der Antragsteller den Darlehensantrag überprüft und unterzeichnet, muss er mit dem Kreditantrag, dem Postidentcoupon, den benötigten Dokumenten und einem gültigen Ausweisdokument (Reisepass oder Personalausweis) zu irgendeiner Postfiliale gehen. Ein Mitarbeiter der Deutschen Post trägt dann die individuellen Daten aus dem Ausweis des Kunden auf den Postident-Coupon ein, unterzeichnet und stempelt diesen. Der Antragsteller bestätigt dann die Korrektheit der Daten auf dem Postidentcoupon durch seine Unterschrift. Somit ist der Prozess der Identifikation abgeschlossen. Danach sendet die Post den Kredit-Antrag des Kunden zusammen mit den erforderlichen Unterlagen an das entsprechende Kreditinstitut. In der Regel ist ein Postidentverfahren für den Kunden kostenlos.

Wie ist der Ablauf beim Videoidentverfahren?

Bei dem immer häufiger genutzten Videoident-Verfahren muss der Antragsteller beim Kredit beantragen für die Legitimation nicht mehr persönlich zu einer Filiale der Deutschen Post gehen. Dies kann er ganz bequem über den Computer von zuhause aus erledigen. Um die Personenidentifikation online durchführen zu können, benötigt der Kunde einen Computer, Laptop, Tablet oder ein Smartphone mit Internetanschluss, Webcam und Mikrofon. Der Antragsteller bekommt in der Regel per Email eine Einladung zu einem Videotelefonat und startet das Videoident-Verfahren per Klick auf einen Button. Auch hier benötigt der Kunde zur Legitimation einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Nach erfolgreichem Videoidentverfahren bekommt der Antragsteller eine Bestätigung per Email. Meist dauert die Personenidentifikation per Video nur wenige Minuten und ist für den Kunden gratis.

Was bedeutet der Schufa-Score?

Mittels aller Informationen die in einer Akte des jeweiligen Konsumenten bei der Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) abgespeichert sind, wird von der Wirtschaftsauskunftei ein sogenannter Score festgelegt. Mit dieser Angabe wird die Wahrscheinlichkeit ermittelt, mit welcher der Kunde das Darlehen zurückzahlt. Der Schufascore macht es für das Geldinstitut leichter, die Bonität des Kunden zu beurteilen. Zudem kann der Score bei einem von der Bonität des Kunden abhängigen Kredits, die Höhe der Darlehenszinsen für diesen beeinflussen. Der von einem Kreditinstitut abgefragte Schufa-Score enthält ganz unterschiedliche Informationen. Hierzu zählen die Anzahl und Art der Darlehen die ein Konsument bisher aufgenommen hat. Zudem eventuelle Ausfälle bei den Tilgungszahlungen dieser Kredite. Jeder Konsument kann kostenlos und jederzeit seinen persönlichen Schufa-Score einsehen und prüfen.

Was für eine Rolle spielt die Schufa beim Kredit beantragen?

Hat der Antragsteller den Kreditantrag bei dem jeweiligen Geldinstitut abgegeben, wird somit eine gründliche Überprüfung der Bonität des Kunden in Bewegung gesetzt. Bei dieser Überprüfung ist die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (kurz Schufa) ein bedeutender Informant für das Kreditinstitut. Die Schufa trägt Informationen über Konsumenten zusammen, die in Deutschland längerfristige Zahlungsverpflichtungen leisten müssen. Hierzu zählen zum Beispiel eine Kontoeröffnung, eine Beantragung für eine Kreditkarte oder der Abschluss eines Handyvertrages. Ausser den persönlichen Daten über den Konsumenten sind bei der Schufa-Auskunft zudem zahlreiche Informationen über offene Verbindlichkeiten und zurückliegendes Zahlungsverhalten des Verbrauchers hinterlegt. Anhand einer Überprüfung des Kunden mittels der Schufa-Informationen kann das Kreditinstitut einschätzen, wie gross die Wahrscheinlichkeit einer zeitgerechten Rückzahlung für das vereinbarte Darlehen durch den Verbraucher ist.

Nicht jeder Kreditantrag wird bewilligt

Selbst wenn der Verbraucher den Darlehensantrag richtig ausgefüllt hat und alle nötigen Informationen und Dokumente an das Kreditinstitut gesendet hat, ist dies noch lange keine Garantie für eine Kreditzusage. Eine Ablehnung der Bank zum Kreditwunsch des Konsumenten kann verschiedene Ursachen haben. In den meisten Fällen sind die Gründe für eine Kreditabsage ein schlechter Schufa-Score des Kunden. Sollte der Konsument schon ein oder mehrere Darlehen an eine Bank tilgen, kann dies ein weiterer möglicher Faktor für eine Absage des Kreditantrages sein. Ebenso können zu hohe monatliche Belastungen und ein zu niedriges monatliches Einkommen der Grund für eine Absage des Darlehensantrages sein.

Bearbeitungsgebühren für Kredite können zurückgefordert werden

Bei manchen alten Darlehensverträgen können unrechtmässig berechnete Kreditbearbeitungsgebühren zurückgefordert werden. Ist man sowieso schon dabei einen neuen Kredit zu beantragen und eine Umschuldung des bisherigen Kredits zu machen, sollte man zudem auch gleich klären, ob beim bisherigen Darlehensvertrag Bearbeitungsgebühren berechnet worden sind. Mittlerweile gibt es nämlich eindeutige Gerichtsurteile zu diesen Kreditbearbeitungsgebühren. Da es sowieso im geschäftlichen Interesse eines Kreditinstituts liegt, dem Kunden einen Kredit zu vermitteln, darf die Bank dafür keine Bearbeitungsgebühren berechnen, sondern nur die Zinsen für das Darlehen verlangen. Über Jahre hinweg haben die Geldinstitute diese Kreditbearbeitungsgebühren in vielen Kreditverträgen erhoben. Betroffene Kunden können eine Rückerstattung für diese unrechtmässig berechneten Bearbeitungsgebühren verlangen, jedoch sind viele Forderungen bereits verjährt. Manche Banken haben aber auch noch nach dem Jahr 2012 diese unrechtmässigen Kreditbearbeitungsgebühren verlangt und in diesen Fällen ist eine Rückforderung lohnenswert.

Vergleichen und sparen:

Kreditvergleich neutral

Online Kreditrechner